Intensivweiterbildung

Die Intensivweiterbildung (IWB) ist ein 13-wöchiger Weiterbildungsurlaub für erfahrene Lehrpersonen. Sie erweist sich als nachhaltige und wirkungsvolle Personalförderungsmassnahme. Die Teilnehmenden fühlen sich wertgeschätzt und stellen bei sich bedeutende überfachliche Fortschritte und Entwicklungen fest. Für 2019 gibt es noch in verschiedenen Profilen freie Plätze.

Regula Sekinger hat den Bildungsurlaub genutzt für ein Praktikum in der Naturstation Silberweide der Greifensee-Stiftung. Am Ende ihres Einsatzes wurde sie von Regula Hediger, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, zu ihren Erfahrungen interviewt. Intensivweiterbildung weiterlesen

Schulleiterforum «Mit Kopf Herz und Verstand – Schule erfolgreich leiten»

Wie Sie mit dem (ersten) Onlinekongress für Schulleitungen durchstarten

Den Schulleitungsalltag mit der eigenen Fortbildung und den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen unter einen Hut bringen? Schwierig. Es müssen Vertretungen organisiert, Reisezeiten eingeplant und das Ganze auch mit dem Privaten in Einklang gebracht werden. Doch es geht auch anders: Unter dem Motto „Mit Kopf, Herz und Verstand – Schule erfolgreich leiten“ findet erstmals ein Schulleitungskongress ausschliesslich online statt – mit allem, was dazu gehört: Für den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen gibt es diverse Chatrooms, zudem sind wie bei einem Präsenzkongress Pausenzeiten eingeplant. Das Besondere: Alle Fortbildungen finden ausserhalb der Unterrichtszeit statt und können zudem zu einem späteren Zeitpunkt in der Mediathek abgerufen werden. Schulleiterforum «Mit Kopf Herz und Verstand – Schule erfolgreich leiten» weiterlesen

Verantwortung über die Unterrichtsentwicklung tragen die Lehrpersonen – oder am Ende doch die Schulleitungen?

Reto Valsecchi, Schulleiter Dietlikon, und Sandra Aebersold, Schulleiterin Volketswil geben kurz und bündig Antwort, wie sie den kompetenzorientierten Unterricht an ihrer Schule stärken. Hier gehts zum Audiomitschnitt von Christine Weilenmann:

Interview: Was können Schulleitungen tun um den kompetenzorientierten Unterricht an der eigenen Schule zu stärken

Hier gehts zum Tagungs-Bericht

Ein Schulleitungskongress online – geht das?

Als wir aus Deutschland die Anfrage erhielten, Schweizer Partner des ersten Online Schulleitungskongresses zu werden, war meine Neugier sofort geweckt. Ein dreitägiger Schulleitungskongress online – geht das?

Diese Frage brannte mir auf der Zunge, als ich letzte Woche bei einem Treffen in München die Verantwortlichen des Online Kongresses kennenlernte. Und sehr schnell war mir klar: Das wird interessant! Da wollen wir dabei sein!

Ein Schulleitungskongress online – geht das? weiterlesen

4 Lösungsansätze zur «Steuerung der Sonderschulung»

Da es keine «Patent-Lösung» zur Senkung der Sonderschulkosten gibt, suchen Schulleitungen und Schulbehörden nach Wegen, wie sie den pädagogischen und finanziellen Herausforderungen der Sonderschulung begegnen können. Die Schule Mönchaltorf, die Schule Rüti die Schule Bühl in Wetzikon und die Stadt Uster haben sich zum Ziel gesetzt, die Tragfähigkeit der Regelschule weiterzuentwickeln und gleichzeitig die Schulung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen zu gewährleisten. An der Tagung «Steuerung der Sonderschulung» werden sie ihre eigenen Lösungsansätze vorstellen.

4 Lösungsansätze zur «Steuerung der Sonderschulung» weiterlesen

Die Schule ist nicht bloss ein Lernort

Vielmehr ist die Schule der Lebensort, an dem in allen Bereichen der Gesellschaft aktiv gelernt werden muss.

8.20 Uhr am Mittwoch, 12. September 2018: Die rund 275 Primarstufenkinder des Schulhauses Walenbach versammeln sich in der Turnhalle; der stundenplanmässige Alltag findet heute nicht statt. Vielmehr steht der heutige Tag im Zeichen von fröhlichen Begegnungen, wertschätzendem Miteinander und einem friedvollen Zusammenhalt sowie gemeinsamen Spielen und dekorativem Basteln. Gemeinsam gesungen ertönt das selbst getextete Walenbachlied in voller Pracht und stimmt bereits durch den Inhalt auf den Tag ein.

Die Schule ist nicht bloss ein Lernort weiterlesen

Die Schule erstickt – Mutige Projekte zur Befreiung

Es ist nichts Neues:

Die Schule kämpft mit massiven Problemen wie

  • einengenden Strukturen
  • ausufernder Administration
  • widersprüchlichen Erwartungen
  • kräftezehrenden, disziplinarischen Abnützungskämpfen
  • Bulimie-Lernen

Vielerorts wird versucht, den Problemen mit bekannten Mitteln zu begegnen: Es wird ein neues Handbuch verfasst, es werden mehr Sitzungen angeordnet, es wird ein neues elektronisches Tool entwickelt, es wird den Eltern in einer höheren Kadenz die Vergehen der Kinder mitgeteilt, es werden neue Timeoutplätze gesucht, usw.

Oft wird mehr vom Gleichen gemacht. Dies führt nicht zu nachhaltigen Verbesserungen. Doch was dann?

Die Schule erstickt – Mutige Projekte zur Befreiung weiterlesen

Die richtige Mischung macht gute Führung aus – Mix it!

Welche Zutaten braucht es, um seinen Führungs-Cocktail zu mixen? Prof. Dr. Petros Pashiardis von der Open University of Cyprus und Prof. Dr. Stefan Brauckmann von der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt stellen in diesem faszinierenden Artikel die Ergebnisse ihrer Forschung zur Verfügung.

Die richtige Mischung macht gute Führung aus – Mix it! weiterlesen

4 Wege zur Reduktion bzw. Stabilisierung der Sonderschulquote

Viele Gemeinden im Kanton Zürich klagen über kontinuierlich steigende Kosten im Sonderschulbereich.  Das Verhältnis der Ausgaben pro Sonderschüler und derjenigen pro Nicht-Sonderschüler verschlechtert sich, was zu einer grossen finanziellen Belastung der Gemeinden führt. So betragen beispielsweise in der Gemeinde Mönchaltorf die Ausgaben für Sonderschulung knapp 16 % (2016: 14.3 %) der gesamten Bildungsausgaben.

Da es keine «Patent-Lösung» zur Senkung der Sonderschulkosten gibt, suchen die Schulleitungen und Schulbehörden im Kanton Zürich nach Wegen, wie sie den pädagogischen und finanziellen Herausforderungen der Sonderschulung begegnen können. Die Schule Mönchaltorf, die Schule Rüti und die Schule Bühl in Wetzikon haben sich zum Ziel gesetzt, die Tragfähigkeit der Regelschule weiterzuentwickeln und gleichzeitig die Schulung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen zu gewährleisten – und sind auf verschiedene Lösungsansätze gestossen.

4 Wege zur Reduktion bzw. Stabilisierung der Sonderschulquote weiterlesen

Wer heute die Schule regiert

Ein kürzlich in der NZZ erschienener Artikel rüttelt auf und gibt zu denken. Unter dem Titel «Einst hatten die Lehrerinnen und Lehrer das Sagen. Wer heute die Schule regiert» wird der Frage nachgegangen, ob es ein globales Netzwerk gäbe, welches das traditionelle pädagogische Establishment aushebelt und die Ökonomisierung der Schule anstrebt.

Wer heute die Schule regiert weiterlesen