Signaturen in der Bibliothek

Bücher im Regal

Was ist das für eine Systematik? Wieso brauchen Bücher Nummern? Warum ist das alles so kompliziert?

Diese Fragen haben Sie sich vermutlich beim Betrachten der kryptischen Buchstaben und Zahlen auf den Buchrücken auch schon gestellt. Diese «Hieroglyphen» sind aber durchaus nützlich.

Signaturen haben die Funktion, den Standort eines Mediums innerhalb der (sachlichen) Gesamtaufstellung eindeutig festzulegen. Jedes Medium muss deshalb eine individuelle Signatur tragen, die sich von allen anderen Medien unterscheidet. Die Bibliothek PHZH stellt ihre Medien nach der Regensburger Verbundklassifikation (RVK) auf. Diese Aufstellsystematik wurde vor 50 Jahren an der Universität Regensburg für ihre Freihandbestände entwickelt und wird inzwischen von über 140 Bibliotheken und Institutionen im deutschsprachigen Raum angewendet. Die RVK Systematik hat den Anspruch, das ganze komplexe Wissen thematisch aufzuteilen und einzuordnen.

Aufbau der Signatur

Die RVK unterscheidet 33 Haupt-Wissensgebiete (=Hauptgruppen). Jedes dieser Wissensgebiete ist in Untergruppen aufgegliedert, jede Untergruppe wiederum in Feingruppen. Eine Signatur besteht in der Regel aus folgenden Elementen:

Systematischer Teil

  • Hauptgruppe
  • Untergruppe
  • Feingruppe

Individualisierende Elemente

  • Verschlüsselung des Autorennamens
  • Auflagebezeichnung
  • Bandzählung
Bild Signatur
Aufbau einer Signatur nach RVK

Ausnahmen

Ausgenommen vom beschriebenen Ordnungsprinzip der RVK sind Musik-CDs. Sie werden nach einer hauseigenen Systematik aufgestellt. Bei obligatorischen Lehrmitteln des Kantons Zürich wird der RVK-Signatur ein «LEHR» vorangestellt. Zeitschriften haben keine Signaturen. Sie werden alphabetisch nach dem Titel geordnet (zentrale Aufstellung im Stockwerk G der Bibliothek).

Was bringt mir das?

Sie fragen sich jetzt bestimmt, welchen Nutzen Ihnen eine auf den ersten Blick eher schwer nachvollziehbare Systematik bringt. Zum einen stellt die Ordnung nach RVK sicher, dass Sie Medien zu einem bestimmten Fachgebiet resp. Thema gebündelt an einem Ort in der Bibliothek finden. Zum anderen hilft Ihnen die Systematik, Ihr gewünschtes Buch rasch und zielsicher zu finden.

Die Medien innerhalb der Bibliothek PHZH sind in alphabetischer Abfolge nach Haupt- und Untergruppen aufgestellt, wie die nachfolgende Abbildung zeigt. Wichtig: die alphabetische Reihenfolge bezieht sich auf die Signaturen und beispielsweise nicht auf die Namen der Autoren. Welche Signatur welchem Wissensgebiet entspricht, können Sie den Orientierungsplänen und –tafeln in der Bibliothek entnehmen.

Signaturen auf den einzelnen Stockwerken
Alphabetische Aufstellung der Signaturen innerhalb der Bibliothek PHZH

Zusätzlich können Sie im Rechercheportal mit Hilfe von Signaturen suchen, indem Sie diese in den Suchschlitz eingeben. Beispielsweise, um bibliografische Angaben abzurufen, einen Zitiervorschlag zu kopieren oder weitere Medien zu einem bestimmten Fachgebiet zu finden. Signaturen sind somit nicht nur Selbstzweck, sondern bieten Ihnen wertvolle Hilfe bei Ihrer Literaturrecherche.

 

 

biblioPHil – informiert & inspiriert

bibliophil - Definition Duden
Online-Wörterbuch der deutschen Sprache, s.v. bibliophil (Zugriff: 3.4.2017).

biblioPHil – Blog der Bibliothek PHZH

Klar lieben wir Bücher und manche von uns sammeln sie auch. Die Aufgabe einer wissenschaftlichen Bibliothek des 21. Jahrhunderts beschränkt sich jedoch längst nicht mehr auf das blosse Bereitstellen physischer Medien. Die Bibliothek ist Lern-, Arbeits- und Begegnungsort. Zudem stellen digitale Dienstleistungen mittlerweile ein wichtiger Bestandteil im Angebotsportfolio von Bibliotheken dar. Dazu zählt neu auch biblioPHil, der Blog der Bibliothek PHZH.

Bild Bibliothek PHZH Badoux
Die Bibliothek ist Lern-, Arbeits- und Begegnungsort.

biblioPHil – informiert & inspiriert

Das Ziel von biblioPHil ist es, die Benutzenden der Bibliothek PHZH beim Navigieren durch das reichhaltige physische und digitale Medienangebot zu unterstützen. Mehrwerte bestehender Dienstleistungen werden aufgezeigt und mit Anwendungsbeispielen angereichert. Ergänzend zur Webseite der Bibliothek PHZH ist der Blog ein nützliches Werkzeug für die Informationsbeschaffung in Studium und Beruf.

Die Blogbeiträge erscheinen in regelmässigen Abständen und werden thematisch gebündelt. Auf diese Weise entsteht eine wertvolle Wissensbasis, auf die Sie immer wieder zurückgreifen können.

Folgen Sie uns – abonnieren Sie biblioPHil. Und engagieren Sie sich selbst als Bloggerin oder Blogger, indem Sie einzelne Beiträge kommentieren.