Medien selbstständig abholen – so geht es!

Bestellungen aus der Fernleihe und reservierte Medien stehen neu in einer Abholstation zur Verfügung. Damit baut die Bibliothek die autonome Nutzung ihrer Dienstleistungen ausserhalb der bedienten Öffnungszeiten weiter aus.

Die Abholstation befindet sich im Eingangsbereich der Bibliothek. Sie ist – wie etwa der Rückgabeautomat – für interne wie externe Nutzende zu den Campusöffnungszeiten zugänglich und damit unabhängig von den bedienten Öffnungszeiten der Bibliothek. Reservierte und bestellte Medien können selbstständig abgeholt werden.

Besuchen Sie die Dossierseite zum Thema und schauen Sie sich das entsprechende Videotutorial an.

Anleitung in 5 Schritten

1. Derzeit ausgeliehene Medien werden im Rechercheportal reserviert. Medien aus anderen Bibliotheken werden via Fernleihe bestellt.

Ausgeliehene Medien reservieren…
… und in die Abholstation bestellen.

2. Die Abholungseinladung kommt via E-Mail. Darin enthalten: ein persönlicher QR-Code und eine PIN.

3. QR-Code an der Station vorweisen oder PIN eingeben.
Hinweis: Eine Abholung mit der CampusCard ist nicht möglich.

4. Entnehmen Sie die Medien.

5. Schliessen Sie das Fach selbstständig wieder.

Hinweis: Sie müssen die Medien nicht nochmals an der Selbstausleihe verbuchen, sondern können sie direkt mitnehmen.

Über das Jahr hinweg werden Erfahrungen zum Betrieb gesammelt. Rückmeldungen, Beobachtungen, Lob und Kritik – wie immer – an bibliothek@phzh.ch oder über das Feedbackformular.

Viel Spass mit der neuen Dienstleistung!

Lernendenprojekt: «Mentale Gesundheit in der Schule»

Die neue Medienausstellung der Bibliothek zum Thema «Mentale Gesundheit in der Schule» ist der erfolgreiche Abschluss eines Lernendenprojekts. Vom 3. bis 6. Mai finden sich im Stockwerk G bei der Theke spannende Medientipps. Vorbeikommen!

Das Ziel der Ausstellung ist es, angehende und ausgebildete Lehrpersonen auf das wichtige Thema der mentalen Gesundheit der Schülerschaft aufmerksam zu machen.

In der Auswahl der Medientipps wurde versucht, verschiedene Perspektiven der mentalen Notlagen offenzulegen. Niedergeschlagenheit kann sich auf etliche Arten äussern und vom klassischen Bild oder gelernten Klischee abweichen. Es werden vielseitige Herangehensweisen aufgezeigt, die Lehrpersonen im Umgang mit solchen Situationen sensibilisieren sollen. Wie kann man empathisch, kreativ und auch einmal ausserhalb ausgetretener Pfade reagieren?

Sind Sie interessiert? Dann kommen Sie doch vorbei und schauen sich die unterschiedlichen Medientipps in physischer und elektronischer Form an!

Das zweimonatige Lernendenprojekt hatte zum Ziel, gelernte Abläufe in Service und Kommunikation zu festigen und anzuwenden (Konzeption, Durchführung, Vermarktung und Auswertung einer eigenen Buchausstellung).