Lehrpersonen Sek. I gesucht

für Praxisforschungsprojekt zum Thema Berufswahl und Fotografie

Starten Sie dieses oder nächstes Schuljahr mit Ihrer Klasse in den Berufswahlkundeunterricht? Können Sie sich vorstellen, den Schüler/innen die Möglichkeit zu geben, sich fotografisch über ihre Berufswünsche zu äussern? Dann würden wir Sie gerne begleiten.

Uns interessiert, inwieweit die fotografische Auseinandersetzung mit früheren und aktuellen Berufswünschen den Berufsfindungsprozess beeinflusst. Insbesondere wollen wir herausfinden, ob der bildliche Ausdruck durch die Fotografie sprachlich weniger gewandten Schüler/innen entgegenkommt. Dazu haben wir ein Unterrichtskonzept entwickelt und in einem Pilotprojekt erfolgreich getestet. Den Ansatz, von dem man weiss, dass er Jugendliche anspricht, wollen wir dieses Jahr auf einer breiteren Basis erproben und auswerten.

Rahmenangaben

Die PH Zürich führt zusammen mit dem Laufbahnzentrum Zürich von 2012 bis 2015 das Projekt «Visualisierte Berufswünsche: Potenziale der Fotografie für Berufsberatung und Berufswahlunterricht» durch. Es wird vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützt.

Zielgruppe

Lehrpersonen der Sekundarstufe (1./2. Sek, A/B/C) mit Berufswahlkundeunterricht und ihre Klassen

Was Sie beitragen können

  • Bereitschaft ca. 12 Stunden aufzuwenden (4 Stunden Vorbesprechung & Auswertungsgespräch, ca. 8 Lektionen Durchführung der Unterrichtseinheiten)
  • Durchführung des Projektes zwischen Mai und Dezember 2013

Was Sie von uns bekommen

  • Inhaltlich: eine neue Methode, mit Bildern und Narrationen im Berufswahlunterricht zu arbeiten.
  • Erprobte Unterrichtsmaterialien und Unterstützung für die Durchführung
  • Neue Handreichungen und Unterrichtsmaterialien für den Berufswahlkundeunterricht
  • Büchergutschein über 100 CHF

Bei Interesse und für weitere Informationen zum Projekt:

Sarah M. Schlachetzki
Forschungsgruppe BildMedienBildung PHZH
Mail: s.schlachetzki@phzh.ch
Tel: 043 305 56 25