Lesen – Schreiben – Lernen

Lesen und Schreiben sind Werkzeuge des Lernens, werden als solche aber immer noch zu wenig für das Fachlernen im Unterricht eingesetzt. Das gilt nicht nur für den Muttersprachenunterricht, sondern auch für andere Fächer bzw. Fachgruppen mit jeweils spezifischen Anforderungen an das Lesen und Schreiben.

In seinem neuen Buch (Beltz, 2021) widmet sich Maik Philipp, Professor für Deutschdidaktik und Mitarbeiter des Schreibzentrums, dem Potenzial der Schriftsprache für den Fachunterricht. Zentrale, empirisch überprüfte Prinzipien des Umgangs mit Texten werden im Kontext des Fachlernens dargestellt und systematisch und praxisnah aufbereitet .

Durch die strikte Ausrichtung an Prinzipien – und damit einer für den deutschen Buchmarkt untypischen Herangehensweise – wird eine hohe Praxisnähe gewährleistet – kurze Theoriebezüge und ihre unterrichtsnahe Aufbereitung werden anhand konkreter Beispiele veranschaulicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.