Tipps, Drinks und Poetry an der Langen Nacht der aufgeschobenen Arbeiten

Arme PH-Studierende! Arbeit, nichts als Arbeit bei der langen Nacht: Texte werden redigiert, Flaschen geöffnet, Inhalte sortiert, Gläser gefüllt. Ideen gefunden und verworfen, nicht aber die Flinte ins Korn. Dafür sorgen die Coaches. Sie rennen und beraten, mischen Drinks, verbreiten Laune. Bis die Stimmung kocht. Dann schlägt die Stunde des Poetry-Slam.

Lukas Becker, der Moosestache-Mann. Poetry Slam vom Feinsten.

Lukas Becker führt durch den Best-of-PH-Goes-Poetry-Slam und macht mit seinem Text auch gleich das Opferlamm: Ein kraftvolles Stück über Altern und Krankheit, Lebenswille und Poesie. Dann rockt Monique Honegger. Ihre Poesie wurzelt im haarig fleischigen Alltag. Sie erzählt vom Gegenüber, das wir ganz oft nicht bräuchten, aber halt brauchen. Ian Woodfield muss sich leider vertreten lassen: Seinen Text zum ganz normalen PH-Wahnsinn liest mit viel Pfeffer Moderator Lukas Becker. Den Abschluss macht Najda Isler mit ihrem Siegerbeitrag. Wir kennen sie schon, es ist nicht ihr erster «Erster» hier. Eindringlich und weltbewegend diesmal ihr Appell zur Völkerverständigung Zürich – Thurgau.

Nadja Isler, die Doppelsiegerin!

So viel Dampf macht Hunger: Die traditionellen Pizzen sind schnell weg. Und weil jetzt alle im Flow sind, wird emsig weitergewerkelt. Ohne Punkt, aber mit Komma. Bis in alle Nacht… (pk)

Spätschicht für Schreibzentrum-Tutor Lorenz Vogel.
Schreiben oder doch lieber Pizza?

… und: bald wird die Ausschreibung für den Schreibwettbewerb PH Goes Poetry Moosestache 2018 veröffentlicht!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.