Mittwochswort

Restrisiko

«Restrisiko ist Unsinn, Restrisiko heisst: Risiko. Die Vokabel Restrisiko soll den Eindruck erwecken, es handele sich um ein geringfügiges, um ein kalkulierbares, ein überschaubares, kontrollierbares Risiko: alles nicht so schlimm oder schlümm, keine Sorge, es passiert schon nichts, ein bisschen Risiko gibt es immer, wer nicht wagt, der nicht gewinnt, und so weiter. (…)

Auf die nächsten Kreationen der Sprachpropagandabranche darf man gespannt sein, und das Kabarett wird den Kalauer ‹Des Pudels Kernschmelze› totsicher nicht verschmähen» (Droste 2013, 84-86).

Vermeiden Sie Restrisiken! Besuchen Sie das Schreibzentrum.

Aus: Droste, Wiglaf. 2013. Sprichst du noch oder kommunizierst du schon? Neue Sprachglossen. München: Wilhelm Goldmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.