Was für ein Anfang!

Hier suchen wir erfundene Romananfänge, die das Potenzial zum Bestseller haben.

Posten Sie im Kommentar einen Anfang, bei dem die Leserinnen und Leser unbedingt weiterlesen wollen. Es dürfen auch zwei, drei oder mehr Sätze sein.

Aus den ersten 50 Einsendungen erhalten die drei originellsten einen kleinen Preis. (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.)

0

13 Gedanken zu „Was für ein Anfang!“

  1. Die Seufzerbrücke steht nämlich in Prag. Das mit Venedig ist ein weiterverbreiteter Irrglaube. Man sieht sie aber nicht in Prag. Sie ist eine Erfahrungstatsache.

  2. Als er wieder zu sich kam, leckte eine riesige Katze mit stinkender, rauer Zunge sein Gesicht. «Beeindruckende Zähne», ging ihm durch den Kopf. Es war Zeit, in Panik zu verfallen.

  3. Er hatte Falldauer und Flugbahn genau berechnet. Schwerkraft, Luftwiderstand des Ziegels, Höhe… immerhin sechs Stockwerke – minus Körpergrösse des Chefs natürlich.

  4. Die Schokoladentorte knischte, Max fuhr mit dem Bagger unter dem Tisch durch und der Frühling lag im Garten. „Du bist mir die ganzen Jahre fremd geblieben.“ „Dann haben wir es gut gemacht.“

  5. Auf dem übergrossen weissen Leintuch liegt ein leuchtoranges Irgendwas. Sie daneben. Sanft gekrümmt auf der rechten Seite. Die Decke hochgezogen. Ihre feingliedrigen Hände sind unter der Wange gekrümmt übereinandergefaltet. Der Kopf versunken im Kissen. Ist das eine Kapsel oder bloss ein Oropax?

  6. Manchmal genügt der geringste Anlass, das unscheinbarste Wort, der kleinste Raum, um wunderbare Geschichten aufsteigen zu lassen. Ins Reich der Fantasie zu tauchen, die Gedanken auf Reisen zu schicken, in weite Ferne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.