Getastete Tintenhebel oder wenn der Film schreibt

Tinte, Tasten, TypenhebelSchriftsteller und Autorinnen werden oft zu Filmfiguren, seien sie reale oder fiktive Gestalten. Wie sich ihre Tätigkeit jenseits von geführten Federn und gedrückten Schreibmaschinentasten inszenieren lässt, dafür haben Filmemacher die verschiedensten Lösungen gefunden, wie auch Beispiele aus jüngster Zeit zeigen. (Daniel Ammann in der NZZ vom 5.1.2013)

Online lesen