Wie gefährlich ist das Internet?

Pro Juventute lanciert erste schweizweite Kampagne gegen Cyber-Mobbing

Empirische Studien zur Situation in der Schweiz zeigen, dass die Gefahren des Cybermobbings bei Jugendlichen überschätzt wurden. Einzelfälle, welche in der Presse ausgebreitet wurden, scheinen zu einem gewissen Alarmismus beigetragen zu haben. Dennoch war dies auch mit positiven Effekten verbunden – haben solche Berichte doch gerade Jugendliche vorsichtig gemacht, so dass diese heute sorgfältiger mit Persönlichkeitseinstellungen umgehen. Das heisst aber nicht, dass es immer leicht ist, die Anforderungen digitaler Kommunikation mit dem Alltag zu vereinen. (Quelle: Heinz Moser).

Zum Artikel in «Journal 21»

Ein Gedanke zu „Wie gefährlich ist das Internet?“

  1. Im Internet denkt halt jeder, dass er machen kann, was er möchte. Dass dies nicht stimmt, sollte eindrucksvoll durch Gerichte bewiesen werden. Egal ob Mobbing im Internet oder im richtigen Leben – es bleibt halt Mobbing und sollte unterbunden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.