E-Mails durch SocialMedia Plattform ersetzen?

Am 7. September fand in Zürich der 10. Social Media Gipfel statt. Thema dieses Mal: Social Intranet. Zwei Referenten erzählten von ihren Erfahrungen mit der Einführung einer Social Media Platform in ihrem jeweiligen Unternehmen.

Besonders interessant fand ich dabei den Beitrag von Herrn Andreas Hiller, Geschäftsführer eine kleineren Firma aus Deutschland. Intern ist man dort inzwischen soweit, dass E-Mails nur noch für den privaten Gebrauch oder zum Versenden von Links auf ihre Plattform erlaubt sind. Eigentliche Inhalte werden nicht mehr über E-Mail verschickt.
Somit stehen sämtliche Informationen allen Mitarbeitenden jederzeit zur Verfügung und bleiben nicht mehr in irgendeiner Mailbox liegen. Als positiven Nebeneffekt davon sieht Herr Hiller, dass er die Einarbeitungszeit neuer Mitarbeitender von ca. 2 Monaten auf 2 Wochen verkürzen konnte.

Präsentation auf Slideshare
Bericht bei Blogwerk
Bericht mit Kurzvideo im bernetblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.