“Deutschland sucht den Superstar”-100.000 € Busse wegen fehlendem Jugendschutz für RTL

Es bleibt dabei: RTL muss das bereits im Februar dieses Jahres von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) verhängte Bußgeld in Höhe von 100.000 Euro wegen wiederholter Jugendschutz-Verstöße in „Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) zahlen. Das hat die KJM in ihrer Sitzung – nach einer Anhörung von RTL – heute in München abschließend entschieden. „Beleidigende Äußerungen und antisoziales Verhalten werden in dem TV-Format als Normalität dargestellt. So werden Verhaltensmodelle vorgeführt, die Erziehungszielen wie Toleranz und Respekt widersprechen. Das kann vor allem auf Kinder unter 12 Jahren desorientierend wirken”, so der KJM-Vorsitzende Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring.

Link zur KJM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert