Medienpädagogik 2.0: in «merz», Ausgabe April 2008: Lesenswerte Artikel von Reimann und Niesyto

2.0 – das inflationär genutzte Anhängsal zu allem, was neu vermarktet werden soll, geht so manchen auf die Nerven. Nun titelt das «merz» seine April-Ausgabe gleich «Medienpädagogik» 2.0.
Der kritische Artikel von Rabi Reimann zu den ernüchternden Ergebnissen von E-Learning in Hochschule und Wirtschaft liest sich süffig (abgesehen einiger sprachlicher Bandwürmer…). Sie weist darauf hin, was wohl selbstverständlich erscheint, jedoch in der Diskussion wohl oft vergessen gerät: Nicht erst seit der Einführung von Web 2.0-Anwendungen im Internet sind selbsttätige Wissenskonstruktion, Partizipation und kooperatives Lernen möglich. Web 2.0-Technologien seien eher willkommene «Enabler» einer konstruktivistisch orientierten Mediendidaktik (Reimann 2008, Seite 15). JFr hat pdf erstellt; sendet dieses auf Anfrage gerne zu.

Im selben Heft auch ein Artikel von Niesyto & Ketter zu Förderung in bildungsbenachteiligten Milieus mit Web 2.0-Anwendungen > s. auch Besuch von Horst Niesyto am 3. Juli im Fachbereich Medienbildung.

Ein Gedanke zu „Medienpädagogik 2.0: in «merz», Ausgabe April 2008: Lesenswerte Artikel von Reimann und Niesyto“

  1. Lieber Jürg

    Danke auf den Hinweis auf den Artikel von Gabi Reimann. Kannst du mir dein PDF schicken? Merci viumau.
    Herzlich,
    Urs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.