Audiospur in Youtube-Filmen ersetzen

audio-schneiden.png

Wer selbst Filme herstellen möchte, wie das im untenstehenden Artikel vorgestellt wurde, kann dafür die folgenden Programme verwenden, welche von Youtube zur Verfügung gestellt werden.

  1. AudioSwap

Damit lässt sich ein Film nachträglich im Netz mit einer Musik vertonen, welche über eine im Netz legale Lizenz verfügt. Das ist dann praktisch, wenn man einen Film für den Offline-Betrieb hergestellt und vertont hat, den man nachträglich (auch Auszugsweise) ins Netz stellen will. Damit kann ein Lizenzproblem entstehen, das mit AudioSwap behoben werden kann.

  1. Remixer (welches in diesem Blog schon vorgestellt wurde > Link zum Beitrag)

Damit können Filme online geschnitten, mit Effekten versehen und Übergängen versehen werden. Der Dienst wurde zusammen mit Adobe erstellt und ist sehr einfach zu bedienen. Die Funktionalität ist eine Mischung zwischen iMovie und Google-Desktop.

Für beide Programme müssen sich die Filmclips  bereits auf dem eigenen YouTube-Konto befinden. Pro Film ist im Augenblick 100Mb die obere Limite.

Artikel im Medienbildungs-Wiki

http://elearning.phzh.ch/wiki/medienbildung/index.php/YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert