Buchtipp: Bilder trotz allem

31n3j6w5rml_aa240_.jpgIch möchte euch auf ein interessantes Buch aufmerksam machen, das ein Kandiat für die Fachbibliothek sein könnte. Das Buch Bilder trotz allem vom französischen Kunsthistoriker Georges Didi-Huberman wird von Barbara Basting im Tages-Anzeiger vom 7.8.2007, S.39 detailliert besprochen. Hier einige Zitate aus dem Artikel:

In seinem Essay Bilder trotz allem entwickelt Georges Didi-Huberman, der brilliante französische Kunsthistoriker, eine umfassende Bildtheorie.

Bilder sind Baustein bei der Konstruktion von Geschichte und Geschichten. Aber sie sind erstens nicht immer verlässliche Zeugen, und zweitens gibt es nicht von allem, das erinnerungswürdig wäre, Bilder.

Historiker und Kunsthistoriker […] haben sich seit längerem intensiv mit der Frage befasst, wie Bilder und Erinnerungsprozesse miteinander verflochten sind. Dieses Interesse hat seinen Grund: Je häufiger Bilder im medialen Alltag unseren Blick auf Ereignisse steuern, desto wichtiger wird es, Herkunft, Machart, Verteilungsmechanismen dieser Bilder zu analysieren. Stichwort Abu Ghraib , Stichwort Saddam Husseins Hinrichtung.

Unter diesem Link findet man eine Zusammenfassung des Buchs aus Sicht des Wilhelm Fink Verlags.

Bildquelle: http://www.amazon.de/gp/product/3770540204/ref=olp_product_details/303-3196284-7428236?ie=UTF8&seller=

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.