Kompetenzorientierung – schon im Kindergarten?

Gastbloggerin Judith Egloff, Dozentin PH Zürich und Mitautorin des Lehrmittels «Kinder begegnen Natur und Technik im Kindergarten»:

Die armen Kleinen, sollen die jetzt auch schon Kompetenzen aufbauen müssen und auf Leistung getrimmt werden? Lasst sie doch einfach spielen… 

Tja, spielen und lernen ist kein Widerspruch, das geht wunderbar zusammen. Im neuen Lehrmittel «Kinder begegnen Natur und Technik» werden konkrete Unterrichtsbeispiele für die Kindergartenstufe vorgestellt, die sinnliche und spielerische Zugänge zu Natur und Technik ermöglichen.  

Im Kindergartenalter sind die Neugier und die Freude am Entdecken der Umgebung meist sehr ausgeprägt. Die Kinder interessieren sich für die unterschiedlichsten Phänomene, stellen Fragen und wollen Dingen auf den Grund gehen. 

Die Lehrperson kann die Kinder dabei unterstützen, ihre Welt zu entdecken. Bei dieser anspruchsvollen Aufgabe wird sie vom Lehrmittel «Kinder begegnen Natur und Technik» unterstützt. Die Unterrichtsvorschläge zeigen, wie sich Kinder spielerisch und doch gezielt mit Natur und Technik befassen können. Dabei bauen sie ihre Kompetenzen in diesen Bereichen aus: sie beobachten, untersuchen Gegenstände, führen einfache Experimente durch und dokumentieren ihre Gedanken und Erfahrungen. Dabei lernen die Kinder Objekte, Phänomene und Lebewesen aus ihrer alltäglichen Umgebung genauer kennen. Sie erleben und verstehen (in Ansätzen) auch Zusammenhänge und Wechselwirkungen. 

Die Fotos der Kinder in Aktion zeigen, dass Lernen und Spielen gut zusammengehen… 

(Foto: Franziska Detken / Simone Nussberger)

(Foto: Franziska Detken / Simone Nussberger)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.