10 Gründe, sich jetzt mit dem Lehrplan 21 auseinanderzusetzen

Gastbloggerin Yvette Heimgartner, Dozentin PHZH:

  1. Sie haben Ferien! Was gibt es Schöneres als sich bei einem guten Buch zu entspannen?
  2. Weihnachten ist zwar erst in zwei Monaten, aber Spekulatius stehen auch schon bereit. Seien Sie grosszügig und geben Sie sich den Lehrplan schon jetzt!
  3. Die anderen tun es auch, tun Sie es ihnen gleich.
  4. Welche attraktiven Alternativen haben Sie denn schon als Lehrperson? Den neuen Berufsauftrag etwa?
  5. Lästern ist Balsam für die Seele, besuchen Sie eine Weiterbildung der PHZH.
  6. Geniessen Sie die noch «frischen» Dozierenden der PHZH vor dem grossen Ansturm.
  7. Die Winterdepression ist im Anmarsch, Sie brauchen jetzt einen Lichtblick!
  8. Keinen Plan im Leben? Mit dem Lehrplan 21 haben Sie wenigstens einen!
  9. Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber langsam müssen Sie sich mit dem Gedanken anfreunden, dass der Lehrplan 21 tatsächlich kommt. Beginnen Sie ihre Konfrontationstherapie schon heute.
  10. Sie haben keinen Grund gefunden? Seien Sie ein bisschen crazy und tun Sie es dennoch, absolut grundlos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.