Mensch und Umwelt – Aktualisierung der Webseite für Zyklus 1 und 2

Gastblogger Urs Bisang, Dozent PH Zürich und Karin Huser, Dozentin PH Zürich:

Das Wichtigste ist schnell gesagt: Wir haben die Webseite neu gestaltet. Sie ist nun so angelegt, dass sie laufend durch weitere Unterrichtsbeispiele angereichert werden kann.
Am besten ist für «Mensch und Umwelt» noch immer die direkte Begegnung, das Lernen vor Ort. Blicken Sie sich daher auf der neuen Webseite gleich selber um, verweilen Sie, nehmen Sie etwas mit, und kommen Sie später wieder!
zur Seite NMG; Kindergarten und Primarschule

Als Wegweiser mögen vielleicht die folgenden Ausführungen hilfreich sein.

MU wird zu NMG

Die Bezeichnung des Faches «Mensch und Umwelt» ändert sich mit dem neuen Lehrplan zu «Natur–Mensch–Gesellschaft (NMG)». Wir verwenden vorderhand noch beide Bezeichnungen.

Kompetenzen, Kompetenzen, überall

Was wird betont, wenn man bei NMG das Wort «kompetenzorientiert» voranstellt? Dazu liesse sich sicherlich sehr viel sagen. Die Webseite bringt den Vorteil, etwas auf den Punkt bringen zu müssen, so dass es auf einer Seite Platz hat. Wir heben drei Punkte hervor:

  1. Guter MU-Unterricht ist und war immer schon kompetenzorientiert. Diese Feststellung nützt natürlich noch nicht viel. Daher schlagen wir leitende Prinzipien vor, als Anregung zur Gestaltung und Weiterentwicklung des eigenen NMG-Unterrichts. Es steht ein Faltflyer als Download zur Verfügung (FLYER «LEITENDE PRINZIPIEN FÜR GUTEN MU-UNTERRICHT» ), handlich gestaltet, für den Gebrauch im Alltag.
  2. Die Ausrichtung auf die drei Dimensionen «Wissen», «Können» und «Wollen» ist für NMG wichtig. Auch dies ist nicht neu, aber dennoch, was die Umsetzung betrifft, keine Selbstverständlichkeit. Im Lehrplan 21 findet man für den Bereich «Können» eine hilfreiche Auflistung von Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen. Mit den vorgestellten Beispielen auf der Webseite beziehen wir uns darauf.
  3. Beim dritten Punkt wird der Finger auf das Begutachten und Beurteilen gehalten. Hier zeigt sich, ob man es mit der Kompetenzorientierung ernst meint, oder ob es schlussendlich doch nur um abfragbares Wissen geht.

Konkrete Beispiele aus dem Unterricht

Die Beispiele sind uns wichtig. Sie können zeigen, was in elementaren Lernsituationen, nahe an der Erfahrungswelt der Kinder, drin steckt. Sie können bestätigend und anregend wirken. Sie können vielleicht auch Mut machen, Neues zu entwickeln. Noch sind es wenige Beispiele, es ist ein Anfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert