10 Sprüche für einen gelungenen Jahreswechsel

Weihnachten steht vor der Tür. Wer setzt sich während der dunklen Jahreszeit nicht gerne ans prasselnde Kaminfeuer, links eine Tasse Tee, rechts ein stimulierendes Gedichtbändchen … Clemens Brentano und Joseph von Eichendorff waren allerdings auch schon produktiver. Sie lechzen nach neuer Poesie? Hier eine (völlig subjektive) Bestenliste der 10 findigsten Sprüche unserer Wörterwand in der Bibliothek.

Es beginnt düster.

Eine wertvolle Gedankenstütze (finden wir). Und wenn die W-Nuss von Bümpliz ruft, lässt sich sogar der Schnee aushalten.

«We se gseeeeeh, duss in Bümpliz» . Ohrwurm gesetzt. Bitteschön! So richtig scheint ja niemand zu wissen, um was oder wen es in diesem Lied eigentlich geht. Vielleicht ja um Liebe. Oder wie es Goethe ausdrücken würde:

Nicht nur der junge Werther ist wetterfühlig. Zarten Seelen schlägt die dunkle Jahreszeit schon einmal etwas auf die Laune.

Verständlich. Schliesslich rochen die feuchten Kleider, in denen man eben erst mit der Geliebten im Schnee herumtollte, auch schon besser. Besonders, da die Lüftung in der Bibliothek (wie wir von der digitalen Ideenwand wissen), nicht alle Düfte zu absorbieren vermag.

Es hilft nur eins: Ablenkung. Da sind Sie bei uns genau richtig. Bücher öffnen bekanntlich die Pforten zur Welt. Aus dem winterlich-grauen Zürich entflieht der Geist just in den ewigen Hochsommer Südamerikas. Karibische Klänge anstelle betulicher Weihnachtslieder. In der Ferne saftig-grüne Zuckerplantagen. Der Duft nach Kaffee liegt in der Luft. Und noch etwas … Moment mal!

Dann doch lieber ein vegetarisches Fondue zu Weihnachten. Stundenlang in der Küche stehen, bevor die Gäste kommen, will schliesslich niemand. Es gilt der Spruch:

Zum Dessert werden 4 Eier

und zu einer herrlichen Schokoladenmousse verrührt. Wenn sich in der postprandialen Verdauungsphase unangenehme Stille breitmacht und Sie denken: «Oh nein,

!» Erinnern Sie sich an die Anfänge dieses Beitrags und holen Sie Ihr Gedichtbändchen hervor. Das rettet die Stimmung garantiert.

Denn: Das Buch stirbt nie aus (es verändert nur seine Funktion):

In diesem Sinne, frohe Weihnachten allerseits, einen guten Rutsch und bis bald, im neuen Jahr. Ihr Bibliotheksteam

Folgen Sie uns auf Social Media
RSS
Follow by Email
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.