Recherche in Google Scholar

Sie möchten wissenschaftliche Beiträge finden und für Ihre Arbeit nutzen? Dann ist Google Scholar um einiges besser als die reguläre Google Suchmaschine.

Wie bereits erwähnt, ist Google Scholar vor allem auf wissenschaftliche Literatur fixiert. Inhalte wie zum Beispiel:

  • Zeitschriftenartikel
  • Bücher (teilweise auch importiert aus Google Books)
  • technische Berichte
  • Seminararbeiten
  • studentische Abschlussarbeiten (Magister-, Diplom-, Doktorarbeiten)
  • etc.

Es handelt sich meistens um frei zugängliche Publikationen. Google Scholar umfasst vor allem PDF-Formate.

Recherche

Google Scholar ermöglicht eine Volltextsuche in den findbaren Dokumenten.

Die drei Striche links auf der Webseite, führen Sie zur erweiterten Suche. Hier können Sie Ihre Suche genau definieren (alle Wörter, genaue Wortgruppe, irgendeines der Wörter, irgendwo im Artikel oder im Titel). Auch der Zeitraum kann eingegrenzt werden.

Google Scholar durchsucht automatisch auch Bibliothekskataloge. Stellen Sie sicher, dass in den Einstellungen unter Bibliothekslinks die beiden Häkchen bei «Zürcher Fachhochschule» und «Swiss Residents» gesetzt sind, damit Sie im besten Fall den Volltextzugriff auf die lizenzierten E-Books der PH Zürich bekommen, wenn Sie zu einem bestimmten Thema Literatur suchen. Bitte beachten Sie, dass Google Scholar längst nicht alle Medien unseres Katalogs online findet. Dafür ist das Rechercheportal immer noch die bessere Quelle.

Weitere Recherchetipps finden Sie hier. Bezüglich Suchoperatoren, wie boolesche Operatoren, Trunkierungszeichen und Phrasensuche, haben wir Sie schon einmal in einem Blog informiert. Dort finden Sie weitere Verlinkungen.

Vorteile

Es ist nicht zu bestreiten, dass Google Scholar eine grosse Liste von Vorteilen mit sich bringt. Unter anderem wären da:

  • sehr einfache Bedienbarkeit analog zur Google Websuche
  • hohe Suchgeschwindigkeit
  • Durchsuchen von Quellen im Volltext

Nachteile

Für Neulinge auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Recherche wird es schwierig, die Qualität der gefundenen Quellen zu beurteilen. Bemängelt werden auch noch:

  • fehlende intellektuelle Prüfung der Quellen
  • kurze bibliografische Angaben
  • keine Sortier- und unzureichende Filterfunktionen

Nichtsdestotrotz ist Google Scholar eine gute Möglichkeit Literatur für Ihre wissenschaftliche Arbeit zu finden. Probieren Sie es doch mal aus!

 

Foto Nadja BaumgartnerDas Redaktionsteam dankt Nadja Baumgartner ganz herzlich für diesen tollen Artikel! Nadja Baumgartner ist Lernende Fachfrau Information und Dokumentation im 2. Lehrjahr

 

Folgen Sie uns auf Social Media
RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.