Alignment

20140425-174045.jpgBibliothek im NIE
Auf eine Frage von uns führen unsere Gastgeber aus, dass das Alignment zwischen den Lehrplänen, der Lehrpersonenbildung und den Schulen sehr gut sei.
Alle Studiengänge von Aus- und Weiterbildung zielen darauf, in den Schulen die vom Ministerium vorgegebenen “desired outcomes of education” (vgl. MOE) zu erreichen:

  • a confident person who has a strong sense of right and wrong, is adaptable and resilient, knows himself, is discerning in judgment, thinks independently and critically, and communicates effectively
  • a self-directed learner who takes responsibility for his own learning, who questions, reflects and perseveres in the pursuit of learning;
  • an active contributor who is able to work effectively in teams, exercises initiative, takes calculated risks, is innovative and strives for excellence; and,
  • a concerned citizen who is rooted to Singapore, has a strong civic consciousness, is informed, and takes an active role in bettering the lives of others around him.

Die Gastgeber zeigen sich überzeugt dass die Wirkung höchstmöglich ist, wenn das Alignment stimmt zwischen

  • Policy (Ministry of Education MOE)
  • Preparation (National Institute of Education NIE) und
  • Practice (Schulen)

Wenn das MOE also Kompetenzen für das 21. Jahrhundert definiert (vgl. hier),,

so bereitet das NIE die zukünftigen Lehrpersonen und die Schulen darauf vor, diese auch zu erreichen (vgl. z.B. die diese Präsentation PDF)

und wie wir uns am nächsten Tag überzeugen können: die Schulen streben die Erreichung dieser Kompetenzen mit ihren Schülerinnen und Schülern auch sehr bewusst an.

One thought on “Alignment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.