Zulassungsverfahren in Singapur

Zum besseren Verständnis der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in Singapur ist ein Blick auf den Zulassungsprozess interessant.
Das Ministry of Education (MOE) ist für die Zulassung zu den verschiedenen Studiengängen zuständig. Erst wer einen aufwendigen Selektionsprozess bestanden und an einer Schule eine Stelle gefunden hat, wird ans NIE aufgenommen. Zuständig für Selektion und Anstellung ist das MOE, das den Zulassungsprozess hier beschreibt.

Die Studierenden erhalten während der Ausbildung einen Lohn. Das Studium bringt aber die Verpflichtung mit sich, nachher (je nach Studiengang) mindestens 3 bis 5 Jahre den Beruf auszuüben, andernfalls müssen die Studienkosten, die Entlöhnung und ein Zins für zurückbezahlt werden.

McKinsey hat vor ein paar Jahren den Report “How the world’s best performing school systems come out on top” (2007) publiziert (hier zum Download), in dem auch der Zulassungsprozess in Singapur beschrieben wird:
20140424-203824.jpg

20140424-203838.jpg
Der McKinsey-Report suggeriert, es sei qualitätsfördernder, die Selektion vor dem Studium als vor Berufseintritt vorzunehmen.
20140424-204223.jpg

One thought on “Zulassungsverfahren in Singapur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.