Archiv der Kategorie: Vermischtes

Fünf neue Professuren

Die PH Zürich hat fünf neue Professuren in den Bereichen Deutsch, Bewegung und Sport, Mathematik und Informatik sowie Hochschuldidaktik verliehen. Die Professuren erhielten Johanna Bleiker, Christian Herrmann, Ilaria Ferrari Ehrensberger, Andreas Schulz und Franziska Zellweger Moser.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von 0 Bewertungen)

483 neue Lehrpersonen

Eine der insgesamt 64 neuen Lehrpersonen auf der Sekundarstufe 1 freut sich über den Abschluss.

Die PH Zürich gratuliert den insgesamt 483 Absolventinnen und Absolventen zum Abschluss ihres Studiums. Die neuen Lehrpersonen verteilen sich auf sämtliche Stufen der Volksschule und auf die Sekundarstufe 2.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von 0 Bewertungen)

Tagung zu Lernen mit Medien

Rund 80 Medienpädagoginnen und Medienpädagogen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum diskutierten an der PH Zürich im September im Rahmen von 50 Vorträgen und Workshops über aktuelle Ergebnisse zum Thema «Lernen mit und über Medien in einer digitalen Welt».

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von 0 Bewertungen)

Netzwerk erstmals in Zürich

An dem Treffen nahmen Gäste aus rund 40 Hochschulen und insgesamt 20 Ländern teil.

60 Mitglieder des European Teacher Education Network (ETEN) waren im September zu Gast an der PH Zürich. Teil des Netzwerks sind nicht nur Hochschulen aus Europa, sondern aus Ländern rund um den Globus.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von 0 Bewertungen)

Hochschultag der PH Zürich

Dieter Rüttimann wurde für seine Leistungen in der innovativen Schulentwicklung ausgezeichnet.

Der Hochschultag 2019 setzte das Thema Kooperationen ins Zentrum. An dem Anlass wurde zudem der Bildungspreis der PH Zürich an Dieter Rüttimann von der Gesamtschule Unterstrass verliehen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von 0 Bewertungen)

Wo steht die Partizipation in der Schule?

Schülerinnen und Schüler präsentierten an der Tagung ihre Partizipationsprojekte.

Schülerinnen und Schüler können – und sollen – mitbestimmen, so steht es in der UN-Kinderrechtskonvention und seit 2005 auch im Zürcher Schulgesetz. Was aber ist unter Partizipation zu verstehen? Und unter welchen Voraussetzungen können Kinder und Jugendliche den Schulalltag aktiv mitgestalten? Diese Fragen waren Gegenstand einer Tagung an der PH Zürich, die zum Abschluss des mehrjährigen Forschungsprojektes «Partizipation stärken – Schule entwickeln (PasSe)» veranstaltet wurde. Das Projektteam um Enikö Zala-Mezö, Leiterin des Forschungszentrums für Schulentwicklung, hatte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis eingeladen.

Weiterlesen
VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von 0 Bewertungen)