Category Archives: KJM

Das beste Leben

Kurz vor dem Rand. (Verlagshaus Jacoby & Stuart, 2023)

Rotzig und bestechend authentisch erzählt die 17-jährige Ari in Eva Rottmanns zweitem Jugendroman die Geschichte ihrer ersten Liebe. Die Ich-Erzählerin berichtet von ihren verwirrenden Gefühlen für Tom, von ihrem Alltag als Malerin in Ausbildung, vom Zusammensein mit ihren Freund:innen, von ihrem Vater Bob, ihrer Mutter Fanni – und immer wieder vom Lebensgefühl auf dem Skateboard.

Continue reading

Liebe, Zombies, Lügen

Wranglestone. (Atlantis, 2023)

In der Jugendliteratur sind Themen wie Postapokalypse, Zombies oder queere Liebesgeschichten nach wie vor beliebt. Aber kann man diese Themen erfolgreich miteinander verweben? Der britische Autor Darren Charleton sagt ja! und zeigt uns direkt mit seinem Erstlingswerk Wranglestone, dass dieser Mix nicht nur möglich, sondern auch fesselnd ist.

Continue reading

Gemeinsam einsam

Wolf. (Carlsen, 2023)

«Ich finde Bäume nur als Schrank super», sagt Kemi, der Protagonist und Ich-Erzähler des Kinderromans Wolf, als ihm seine Mutter ankündigt, dass er die erste Ferienwoche in einem Lager im Wald verbringen werde. Doch seine Ablehnung der Natur hilft nicht: Kemi fährt unfreiwillig ins Lager und wird mit Jörg, der von den anderen grundlos zum Aussenseiter gemacht wird, von den Betreuern in eine gemeinsame Hütte eingeteilt.

Continue reading

Die Magie des Tagebuchs

Im Anne-Frank-Haus in Amsterdam schlägt der Blitz ein und Kitty entsteigt dem karierten Tagebuch. Ihr hatte Anne bis zu ihrem Verschwinden alles anvertraut. Das Tagebuch ist noch da, Anne starb in einem Lager. Davon weiss Kitty aber nichts und macht sich auf die Suche nach Anne in den Strassen des heutigen Amsterdams.

Continue reading

Liebevoll vulgär

«Ey hör mal!» (Arctis Verlag, 2022)

Luchs des Jahres, begeisterte Stimmen von Studierenden und Kolleg:innen. Und ich? Ich weiss immer noch nicht recht, ob ich es liebe und es einfach mag oder ob ich es liebe und es dennoch irgendwie anstrengend finde. Die Rede ist von Gulraiz Sharifs Jugendroman Ey hör mal!, der sich wie ein atemloser Poetry-Slam liest, der uns auf eine rasante Fahrt durch die Sommerferien des 15-jährigen Pakistani Mahmoud mitnimmt.

Continue reading

E-Mails à gogo

Der Briefroman feiert ein Comeback und schlägt mit digitalem Pingpong ein zeitgemässes Tempo an. Daniel Glattauers E-Mail-Romanze «Gut gegen Nordwind» hat es inzwischen ins Kino und zu Netflix geschafft (Vanessa Jopp, 2019).

Continue reading

Die Zukunft von gestern

«Wir beide, irgendwann» (cbj 2014)

1996 ist das Internet noch eine Wüste. Kein Google, kein Wikipedia, ganz zu schweigen von Youtube, Social Media oder Netflix. Als die 16-jährige Emma von ihrem Vater ihren ersten Computer und von Nachbarsfreund Josh einen AOL-Zugang bekommt, gibt es im Netz also noch nicht viel zu sehen. Aber Emma macht eine ungeheure Entdeckung.

Continue reading

Fakten, Wünsche, Möglichkeiten – Ein Bilderbogen durch die Zeit

Es war einmal und wird noch lange sein. (Hanser 2021)

Das diesjährige Gewinnerbuch des Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreises «Es war einmal und wird noch lange sein» beschäftigt sich mit dem Thema Zeit. Johanna Schaible gelingt es, dieses höchst komplexe Phänomen als objektiv messbare Grösse und gleichzeitig auch in seiner subjektiven Bedeutsamkeit für den einzelnen Menschen bestechend einfach darzustellen.

Continue reading

Biografie der Erde

Steinalt. (cbj 2021)

«Steinalt» heisst der Stein, der auf einer Waldwiese herumliegt und nichts tut. Das finden die Kiefer, der Marienkäfer und der Kolibri so langweilig, dass Steinalt eines Tages aus seinem Leben zu erzählen beginnt: Wie er von einem Vulkan fortgeschleudert wurde, wie er jungen Dinos als Versteck diente, von einem Gletscher in Eis verpackt wurde und schliesslich nach einem Erdbeben dort zu liegen kam, wo er nun liegt.

Continue reading

Wie geht Schule?

Komm mit uns in die Schule. (cwirbelwind-Verlag, 2022)

Im Bilderbuch Komm mit uns in die Schule sehen wir Luc und Luisa zu Hause beim Frühstück und begleiten sie dann auf dem Schulweg bis in die Garderobe ihrer ersten Klasse, wo die Lehrerin die eintreffenden Kinder empfängt. Der Unterricht beginnt im Morgenkreis. Abgebildet sind Unterrichtssituationen und Gegenstände, wie sie in Deutschschweizer Unterstufen aktuell anzutreffen sind. Wir sehen die Kinder in verschiedenen fachlichen Aktivitäten am Unterricht teilnehmen. In der Pause begegnen wir neben lachenden auch streitenden Kindern. Wir sehen die Kinder beim Mittagstisch, den Hausaufgaben und wie Luisa abends ihrer Mutter erzählt, was sie in der Schule gelernt hat.

Continue reading