Archiv der Kategorie: Allgemein

Akzente 2/16

02_Akzente_2016_Seiten_Cover.pdf

Dass Lehrpersonen einem hohen Belastungsrisiko ausgesetzt sind, darüber herrscht mittlerweile auch ausserhalb des Schulfelds in weiten Kreisen Einigkeit. Die Gründe für die Situation sind vielfältig. Vielerorts hat man inzwischen einen Umgang mit der Problematik gefunden. Dabei zeigt sich: Ein starkes Team ist das A und O. Und: Es gibt auch Möglichkeiten, bei sich selber anzusetzen. Was dies konkret bedeutet, beschreibt der Leitartikel in dieser Akzente-Ausgabe. Weiter zum Thema: ein Interview mit dem Arbeits- und Organisationspsychologen Theo Wehner sowie eine Reportage über eine Weiterbildung der PH Zürich für Lehrpersonen.

Akzente 1/16

Akzente_Cover_1_2016_Def

Die Schweiz hinkt bei der Ganztagesbetreuung im internationalen Vergleich hinterher. Tagesschulen stellen aber auch hierzulande das Zukunftsmodell dar. Um die Vorteile nutzen zu können, müssen Zuständigkeiten sauber ausgehandelt werden. Was dies genau bedeutet, beschreibt der Leitartikel in dieser «Akzente»-Ausgabe zum Thema «Ganztagesbildung». Verbringen Kinder und Jugendliche zehn und mehr Stunden in der Schule, erhalten die Unterrichts- und Aussenräume eine besondere Bedeutung, sagt Ueli Keller vom Netzwerk Bildung & Raum im Interview. Den Schritt hin zur Tagesschule bereits vollzogen hat man in Uster. Seit dem vergangenen Sommer betreut dort ein fünfzehnköpfiges Team an fünf Tagen in der Woche rund 60 Mädchen und Buben. «Akzente» hat die Schule an einem Tag besucht. Wie diese mit der neuen Situation umgeht, beschreibt die Reportage. Weiter in dieser Ausgabe: Beiträge unter anderem aus den Abteilungen Ausbildung, Weiterbildung und Forschung der PH Zürich, zudem starten wir mit drei neuen Rubriken: «Schule in aller Welt», «Unter vier Augen» und «Instagram #takeover».

Walter Bircher feierlich verabschiedet

Ein letztes Mal den Taktstock in der Hand: Walter Bircher dirigiert ein Stück des Hochschulchors. Foto: Markus Forte

Ein letztes Mal den Taktstock in der Hand: Walter Bircher dirigiert ein Stück des Hochschulchors. Foto: Markus Forte

Ende Dezember ist Rektor Walter Bircher in den Ruhestand verabschiedet worden. Mitarbeitende der PH Zürich, ehemalige Weggefährten sowie Gäste aus Politik und Bildung kamen, um dem abtretenden Rektor ihre Reverenz zu erweisen. Birchers Nachfolger Heinz Rhyn hat sein Amt Anfang Januar angetreten.

Akzente 4/15

04_Akzente_2015_Cover.pdf

«Gutes Lernen hat viele Facetten». So lautet der Titel des Leitartikels dieser «Akzente»-Ausgabe zum Thema «Lernen». Fachleute der PH Zürich äussern sich darin darüber, welche Lernformen in der Schule wann einen Sinn ergeben – und wann eher nicht. Wie Schülerinnen und Schüler zuhause und unterwegs lernen, beschreiben die Porträts dreier Sekundarschülern aus Hausen am Albis. Selbstverständlich erhält in dieser Ausgabe auch das Lernen mit digitalen Medien gebührend Platz: Game-Entwicklerin Franziska Spring äussert sich im Interview zu den Chancen des spielerischen Lernens. Schliesslich beschreibt die Reportage, wie die Oberstufe Schmittenwis in Niederweningen in ihrem neuen Schulkonzept ganz auf individuelles Lernen setzt.

Akzente 3/15

Cover_3_2015

Wie kann guter Fremdsprachenunterricht gelingen? Diese Frage steht im Zentrum des Leitartikels in dieser «Akzente»-Ausgabe. Welche Sprachanforderungen die Arbeitgebenden stellen und über welche Kompetenzen insbesondere junge Arbeitnehmerinnen verfügen, darüber spricht Romain Hofer, Leiter Marketing und Kommunikation beim Personalvermittler Manpower Schweiz, im Interview.  Einem anderen Thema widmet sich die Reportage: Der Umgang mit digitalen Medien ist nicht für die Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung, sondern auch für die Eltern. Hier setzt das Programm «Familientag Medienbildung» der PH Zürich an. Weitere interessante Artikel in diesem Heft bieten beispielsweise die Rubriken Studierendenseite oder PH Zürich mit Beiträgen rund um unsere Hochschule.

Akzente 2/15

02_Akzente_2015_07.indd

Die Heterogenität gehört zu einer jener Herausforderungen, mit der alle Schulen auf die eine oder andere Weise konfrontiert sind. Fachleute der PH Zürich zeigen im Leitartikel in dieser «Akzente»-Ausgabe mögliche Wege für den Umgang mit der Vielfalt auf. Die Hamburger Erziehungswissenschaftlerin Mechtild Gomolla lenkt den Blick im Interview auf die institutionellen Ursachen von Bildungsungleichheit.  Wie die Primarschule Dättlikon die Ziele einer integrativen Schule verfolgt, beschreibt die Reportage. Eine zentrale Funktion nimmt hier die Heilpädagogin Iris Wegmann ein.

Akzente 1/15

Cover_Heftübersicht

Schulische Übergänge erfordern von Kindern und Jugendlichen grosse Anpassungsleistungen. Wie Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler diese meistern können, beschreibt der Hauptartikel zum Schwerpunkt «Übergänge». Worauf es beim Einstieg in die Berufswelt ankommt, sagt Willy Obrist, Schulleiter an der Gewerblich-Industriellen Berufsschule Bern (GIBB), im Interview. Und: «Akzente» hat den Spengler-Lehrling Nico Jucker und seinen Lehrmeister in der Reportage bei der Arbeit und in der Schule begleitet.