Verleihung der Studienpreise

Die Gewinnerinnen und Gewinner flankiert von PHZH-Rektor Heinz Rhyn (l.) und Stiftungspräsident Peter Stücheli-Herlach.

Fünf Abschlussarbeiten von Studierenden der PH Zürich wurden Ende 2020 mit einem Studienpreis ausgezeichnet. Mit den Studienpreisen der Stiftung Pestalozzianum werden jedes Jahr herausragende Leistungen von Studierenden in der Aus- und Weiterbildung ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen gingen alle an Studierende der Volksschulstufen. Ausgezeichnet wurden zwei Portfolios, zwei Vertiefungsarbeiten und eine Masterarbeit. Die Themenbreite reichte von der Teilhabe hörbeeinträchtigter Kinder über 21st-Century-Skills und das Schulsystem in Kenya bis hin zum historischen Geschichtsverständnis auf der Sekundarstufe I. Die Preise gingen an Selina Derungs und Mara Vivienne Uehla, Gabriela Schwegler, Silvia Frank, Raphael Strupler sowie Christopher Weikert. Die Verleihung fand unter Einhaltung eines strengen Schutzkonzepts statt. Die PH Zürich gratuliert den Gewinnerinnen und Gewinnern herzlich zu ihrem Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert