Im Dutzend dümmer

Schwarmdumm: So blöd sind wir nur gemeinsam. (Goldmann, 2018)
Schwarmdumm: So blöd sind wir nur gemeinsam. (Goldmann, 2018)

Schwarmdumm ist einer der Titel, die man nie vergisst, weil einen die Realität immer wieder an das Buch erinnert. Im Vorwort zur Taschenbuchausgabe räumt der Autor mit dem Mythos auf, dass Ameisen emsige Völkchen sind.

Entomologen haben nachgewiesen, dass sich ganze 2,6 % der Ameisen zielgerichtet abrackern, während die übrigen 97,4 % nutzlos im Bau rumlümmeln und Produktivität vortäuschen. Die viel besungene Schwarmintelligenz hat also eine Kehrseite, die Schwarmdummheit, wie sie auch in Betrieben und Institutionen vorkommt. Vor allem wenn es um die Steigerung der Produktivität oder um Kostensenkungen geht, steigt der Anteil an Leerlauf und das Risiko auf unnötige Reibungsverluste, Krankheiten oder Kündigungen. Das ist kein Widerspruch, sondern ein mathematisches Gesetz. Das rechnet uns der Mathematiker Gunter Dueck in dem süffig zu lesenden Buch vor. Ein Appell für den wissenschaftlich fundierten, gesunden Menschenverstand.

Gunter Dueck
Schwarmdumm: So blöd sind wir nur gemeinsam.
München: Goldmann, 2018. 365 Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.