Es werde Licht!

Edison: Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes (NordSüd Verlag, 2018)
Edison: Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes (NordSüd Verlag, 2018)

Der dritte Band der lose zusammengehörenden Mäuse-Geschichten um Meilensteine der Menschheitsgeschichte widmet sich Thomas Alva Edison, dem vermeintlichen Erfinder der Glühbirne. Die Frage ist, wer genau den Draht zum Glühen gebracht hat.

Edison hat die seit Mitte des 19. Jahrhunderts existierende Methode lediglich weiterentwickelt und verbessert. Zwei Mäuse und ihr Erfindungsreichtum spielen dabei eine grosse Rolle. Torben Kuhlmann legt ein umfangreiches, narratives (Sach-) Bilderbuch mit fiktiven Elementen vor. Die Geschichte wird ergänzt mit einem kurzen, informativen Faktenteil am Schluss. Die braune Mäusewelt und die blaue Unterwasserwelt lassen stilistisch den Steampunk anklingen. Die grossen Illustrationen sind perspektivisch interessant und die weissen Panels erinnern an alte Fotos. Der dialogreiche Text ergänzt die Bilder und ist voller witziger Anspielungen. Ein Tauchabenteuer für Erfinder und Entdecker ab 7 Jahren.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von 0 Bewertungen)

Torben Kuhlmann. Edison: Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes. Zürich: NordSüd Verlag, 2018. 108 Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.