Social Media

Heute schon etwas ‹gepostet›? Nein, nicht in der Migros, sondern auf Facebook oder Instagram … Die Digitalisierung unseres Soziallebens schreitet rasch voran, und die Jugendlichen sind oft Vorreiter im Gebrauch neuer Kommunikationstechnologien. Philippe Wampfler analysiert jenseits von Euphorie und Kulturpessimismus, wie Jugendliche mit Social Media umgehen: Wie werden ihr Geist, ihr Körper und ihre Beziehungen davon beeinflusst? Der Autor beantwortet diese Fragen umsichtig und zurückhaltend – und wo er verallgemeinert, spricht er dies an. Dieses Buch liefert gleichsam die gesellschaftlichen Hintergründe zu Wampflers Social-Media-Leitfaden «Facebook, Blogs und Wikis in der Schule». Es endet mit einem Ausblick darauf, wie Soziale Medien das individuelle wie institutionelle Lehren und Lernen verändern und was das für unser Handeln als Lehrpersonen bedeutet. Im Anhang finden sich auch einige anregende Materialien für den Unterricht.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0 (von 0 Bewertungen)

Philippe Wampfler. Generation «Social Media». Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2014. 160 Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.