750 Jahre Winterthur

E. Eugster (Hrsg.). Winterthurer Stadtgeschichte. Bd.1: Von den Anfängen bis 1850. Bd.2: Von 1850 bis zur Gegenwart.

Winterthur feiert das 750-jährige Bestehen seines Stadtrechts. Das gibt Anlass zur Herausgabe der ersten Stadtgeschichte seit fast 40 Jahren. Erstmals wurde ein solch umfangreiches Geschichtswerk von mehreren Autoren gemeinsam verfasst. Dies eröffnet ein viel breiteres Spektrum an Perspektiven, was das zweibändige Werk thematisch sehr vielseitig macht. Es ist nicht nur Platz für die «grossen» Ereignisse wie die Verpfändung Winterthurs an die Stadt Zürich durch die Habsburger, sondern auch für unbekanntere Geschichten. So wird etwa mit dem Aufstieg der Winterthurer Anglo-Swiss Biscuit Company zur schweizweit grössten Guetzli-Fabrik ein unbekannteres Kapitel der Wirtschaftsgeschichte beschrieben. Die durch viele Bilder und Info-Kästchen angereicherten Bände sind verständlich geschrieben, sodass der angestrebte Kompromiss zwischen Wissenschaftlichkeit und Zugänglichkeit für eine breitere Leserschaft meistens gut gelingt.

E. Eugster (Hrsg.). Winterthurer Stadtgeschichte. Bd.1: Von den Anfängen bis 1850. Bd.2: Von 1850 bis zur Gegenwart.
Zürich: Chronos Verlag, 2014. 818 Seiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert