Schule in Senegal – 40 Kinder in einem Zimmer

«Andere Kultur, anderes Arbeiten». So fasst PHZH-Studentin Annina Gutmann die Eindrücke aus ihrem Assistant Teachership in Senegal zusammen. Das dreiwöchige Praktikum ist Teil der Ausbildung auf der Primarstufe der PH Zürich. Annina Gutmann unterrichtete teilweise über 40 Kinder gleichzeitig. «Das ist eine grosse Herausforderung», sagt sie. Die Anzahl Schülerinnen und Schüler ist jedoch nur einer von vielen Unterschieden zur Schweiz: «Schule funktioniert in Senegal ganz anders. Beispielsweise wird dem Prinzip der hohen Schülerinnen- und Schüleraktivität nur sehr wenig Beachtung geschenkt.» Zudem stehe häufig kaum Arbeitsmaterial zur Verfügung. Trotz erschwerter Arbeitsbedingungen gewinnt Annina Gutmann dem Praktikum viel Gutes ab. «Ich habe deutliche Fortschritte im Französisch erzielt. Und die zahlreichen Begegnungen mit den Kindern und der Bevölkerung waren einmalig.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.